Bild von Postfächern ohne Namensschilder

​Beantrage eine Auskunftssperre bei deiner Stadt!

Als Twitch-Streamer, Influenzer oder Content-Creator möchtest du vielleicht deine Privatsphäre weiter schützen, insbesondere deine Wohnadresse. In diesem Blogbeitrag erfährst du, wie du eine Auskunftssperre beantragen kannst, um deine persönlichen Daten noch mehr zu sichern und dich vor unerwünschter Veröffentlichung zu schützen.

Warum eine Auskunftssperre wichtig ist

In der digitalen Welt, in der Privatsphäre zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist es für Content-Creator von entscheidender Bedeutung, ihre persönlichen Informationen zu schützen. Durch eine Auskunftssperre kannst du verhindern, dass deine Wohnadresse an Dritte wie Adressbuchverlage, Presse oder sogar die Bundeswehr weitergegeben wird, es sei denn, es liegt ein schutzwürdiges Interesse vor.

Was ist eine Auskunftssperre und wie kann ich sie beantragen?

Eine Auskunftssperre stellt sicher, dass deine Wohnortgemeinde deine persönlichen Daten wie Name und Anschrift nur in eng begrenzten Ausnahmefällen weitergeben darf. Dadurch kannst du kontrollieren, wer Zugriff auf deine Informationen hat und unerwünschte Veröffentlichungen verhindern.
Um eine Auskunftssperre zu beantragen, musst du dein schutzwürdiges Interesse an der Verweigerung von Melderegisterauskünften nachweisen. Dies kann beispielsweise der Schutz vor Gefahren für Leben, Gesundheit oder persönliche Freiheit sein. Die Beantragung kann schriftlich oder persönlich bei der Meldebehörde deines Wohnortes erfolgen.

Erforderliche Unterlagen

Für den Antrag auf Auskunftssperre benötigst du in der Regel deinen Personalausweis oder Reisepass. Möglicherweise werden auch weitere Unterlagen zum Nachweis des schutzwürdigen Interesses verlangt. Der Antrag an sich ist formfrei (das bedeutet du kannst frei deinen eigenen Antrag schreiben. Die Eintragung einer Auskunftssperre ist in der Regel kostenfrei. Es können jedoch Gebühren anfallen, wenn die Meldebehörde den Antrag ablehnt. Informiere dich hier bitte vorher bei deiner zuständigen Behörde.

Fristen, Bearbeitungsdauer und Fazit

Die Bearbeitungsdauer für den Antrag auf Auskunftssperre beträgt in der Regel zwischen zwei und zwölf Wochen. Es gibt keine festgelegten Fristen, daher ist es ratsam, den Antrag rechtzeitig zu stellen.
Die Beantragung einer Auskunftssperre ist ein wichtiger zusätzlicher Schritt, um deine Privatsphäre als Twitch-Streamer oder Content-Creator zu schützen. Durch die Kontrolle über die Weitergabe deiner persönlichen Daten kannst du unerwünschte Veröffentlichungen verhindern und deine Sicherheit im Internet erhöhen.

Das Schreiben ist eine kostenlose Dienstleistung von Online-Impressum.de. Es ist weder rechtlich geprüft noch gewähren wir eine Garantie auf Erfolg.

Digital-Paket Impressum

Ab 3,00 € pro Monat

Auch noch ein Postfach als Impressum in verwendung?

Hast du auch noch ein “Impressum” über dein Postfach laufen ?
Hol dir jetzt dein rechtssicheres Impressum von Online-Impressum.de
Jetzt bestellen